Jungpfadfinder

logo_koboldPfadfinden ist Abenteuer: Morgens noch nicht zu wissen, wo abends das Zelt stehen soll. Pfadfinden heißt, Neues entdecken, in der Natur Zusammenhänge zu beobachten und zu begreifen. Die Erlebnis- und Erfahrungsebene der Jungpfadfinder ist die Sippe. Der Jungpfadfinder muss lernen sich in dieser kleinen, überschaubaren Gruppe zurechtzufinden. In der Jungpfadfinderstufe können die Kinder erfahren, was es heißt, in eine Gruppe zu leben. Dabei steht der Spaß am Zusammenleben im Vordergrund. Schwerpunkt des gemeinsamen Erlebens ist bei Jungpfadfinderinnen und Jungpfadfindern das Abenteuer. Stück für Stück erobern sie ihre Welt, schauen hinter die Dinge und erfahren ihre Grenzen. In diesem Alter beginnen sie, die Pfadfindertechniken zu lernen und es werden das erste Mal längere Lager und Fahrten unternommen, manchmal sogar schon ins Ausland. Man erkennt sie am blauen Halstuch.

Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 13 Jahren

Halstuchfarbe: Blau

Donnerstags 18:00 – 19:30  Uhr

Kontakt zu den Jungpfadfinderleiter:
jungpfadfinder[at]pfadfinder-bardenberg.de